Museumsstellmacherei Langenrehm


Altes Handwerk neu entdecken: In der Museumsstellmacherei
Langenrehm im Regionalpark Rosengarten tauchen Besucher ein in den Alltag der Handwerkerfamilie Peters um 1930. Alle Maschinen in der historischen Werkstatt sind noch voll funktionstüchtig – Besucher erleben die alte Technik des Stellmacherhandwerks hautnah.

 
Haupthaus und Eingangsbereich des Freilichtmuseums am Kiekeberg

Standort

Museumsstellmacherei Langenrehm
Kabenweg 7
21224 Rosengarten-Langenrehm

Telefon

+49 (0)40 – 79 01 76-0

E-Mail

Internet

Das historisch getreu eingerichtete Wohnhaus zeigt das Familienleben auf dem Stellmacherhof. Die Gemeinde Rosengarten baute das denkmalgeschützte Ensemble von
einem Fachwerk-Wohnhaus, Produktionsgebäude und Sägewerk um. Am 20. Mai wurde die Museumsstellmacherei als neue Außenstelle des Freilichtmuseums am Kiekeberg offiziell
eröffnet. Ein Stellmacher (süddeutsch: Wagner) stellte Räder, Wagen, Pflüge und andere landwirtschaftliche Geräte aus Holz her. Die alte Stellmacherei gehörte dem Stellmacher Heinz Peters, der in seiner Werkstatt noch bis 1970 vor allem Räder für Schubkarren herstellte. Das Kleinod liegt im Dorf Langenrehm, einem Ortsteil der Gemeinde Rosengarten im Landkreis Harburg.

In dieser Region ist der Familienbetrieb einzigartig, weil er komplett im Zustand von etwa 1930 erhalten ist – inklusive aller Maschinen. Sie wurden seit 90 Jahren nicht modernisiert und sind dennoch bis heute voll funktionstüchtig. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg wird diesen besonderen Betrieb und sein altes Handwerk bewahren. Als Museum verdeutlicht der ca. 2.000 qm große Hof, wie eine Familie aus einfachen Verhältnissen Anfang des 20. Jahrhunderts einen erfolgreichen Handwerksbetrieb aufgebaut hat. Die Ausstellung im Wohnhaus zeigt, wie die Stellmacher-Familie Peters um 1930 zusammen lebte und arbeitete. An den Öffnungstagen finden Handwerkvorführungen in der alten, original eingerichteten Werkstatt statt. Die Gemeinde Rosengarten im Landkreis Harburg kaufte die Stellmacherei Langenrehm. Der Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg führt den Museumsbetrieb. Gemeinsam trugen sie, mit weiteren Förderern, die Kosten für die Restaurierung der historischen Gebäude und der Gartenanlage. Mit dem Vorhaben wurde die Stellmacherei durch ELER EU-Mittel zur Dorfentwicklung Emsen-Langenrehm unterstützt, mit denen ortsbildprägende Gebäude erhalten werden. Unterstützt wurde die Aufarbeitung durch die Sparkasse Harburg-Buxtehude, die Niedersächsische Sparkassenstiftung, die Bingo! Umweltstiftung Niedersachsen, den Landkreis Harburg, die Gemeinde Rosengarten, dem Förderverein des Freilichtmuseum am Kiekeberg e. V. und Mitteln zur Dorferneuerung.

Cafe Peters                                                                                                                                                            Das in der Diele des Wohnhauses eingerichtete Cafe versorgt sie mit allem, was Sie für eine Stärkung benötigen. Frische Buchweizenrollen oder Kaffee und Kuchen in Bioland-Qualität sowie deftige Brote stehen zur Auswahl.

Öffnungszeiten

Das Museum ist vom 05.Mai – 27.Oktober jeden Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Gruppenführungen sind nach telefonischer Vereinbarung unter Tel.: 040-7901760 auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Eintritt: 3.-€ // ab 15 Personen 2,50 € // Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Anfahrt

Die Museumsstellmacherei ist mit dem Auto über die A261 zu erreichen:
An der Ausfahrt Tötensen weiter über die Rosengartenstraße, links abbiegen Richtung Langenrehm. Im Ort rechts in den Kabenweg abbiegen. Kostenlose Parkplätze sind vorhanden.

Ab Bahnhof Harburg fährt die Buslinie 4244 Richtung Bahnhof Klecken zum Kabenweg.

Karte mit Angeboten in der Nähe

In der Nähe:

Naturschutz-Informationshaus Fischbeker Heide

Schönes altes Fachwerkgebäude mit Reetdach und geöffnetem Dielentor

Gehen Sie auf eine Erlebnisreise durch die Tier- und Pflanzenwelt der Heide!


Archäologischer Wanderpfad Fischbeker Heide

Rekonstruierter Baumsarg aus einem bronzezeitlichen Grabhügel

Auf diesem Wanderpfad können Sie die Jahrtausende Schritt für Schritt durchlaufen.


Wildpark Schwarze Berge

Zwei braune Bären spielen im Wasser

„Das tierische Ausflugsziel im Süden Hamburgs!“ In dem 50 ha großen, idyllischen Park erwarten Sie über 1.000 Tiere.


Wildpark-Restaurant

Der Haupteingang zwischen rosa blühenden Bäumen und vielen grünen Büschen

Das Wildpark-Restaurant in Rosengarten-Vahrendorf liegt inmitten des Regionalparks Rosengarten.


Wildpark-Camping Schwarze Berge

Eine Familie sitzt vor einem Wohnmobil und trinkt Café und 2 Kinder spielen auf dem Rasen

„Das tierische Ausflugsziel im Süden Hamburgs!“ In dem 50 ha großen, idyllischen Park erwarten Sie über 1.000 Tiere.


Freilichtmuseum am Kiekeberg

Haupthaus und Eingangsbereich des Freilichtmuseums am Kiekeberg

Im Freilichtmuseum am Kiekeberg wird die Geschichte der Lüneburger Heide und der Winsener Marsch lebendig.