Feldsteinkirche Moisburg


Schöne Feldsteinkirche (1242 erste Erwähnung) mit sehenswertem bemalten Deckentonnengewölbe, geschnitzten spätgotischen Altarbild, Kanzel und Taufbecken aus dem 17. Jahrhundert.

Das muss ich meinen Freunden zeigen...

Standort

Kirche Moisburg
Bei der Kirche 4
21647 Moisburg

Telefon

+49 (0)41 65 / 66 35

E-Mail

Internet

Die Moisburger Kirche ist über 770 Jahre alt und wurde das erste Mal 1242 erwähnt. Gegründet von dem Adeligen Hinrich von Heimbruch diente sie als Eigenkirche und als Gotteshaus für die Bevölkerung der umliegenden Dörfer.

Ab 1603 wurde die Dorfkirche von den Fundamenten an neu aufgemauert und zugleich zu einer kleinen Hofkirche mit Altarraum, Emporen und hohem Turm mit spitzem Turmhelm erweitert. Bei einem großen Sturm im Jahre 1747 wurde dieser Turm umgeweht und seitdem nie wieder aufgebaut. Anstelle eines Glockenturms wurde ein niedrigeres hölzernes Glockenhaus erstellt.

Zu den Besonderheiten der Feldsteinkirche in Moisburg zählen das geschnitzte spätgotische Altarbild aus Eichenholz, die Messingleuchter mit Löwenfiguren, der Abendmahlskelch im gotischen Stil sowie die kleine Kanzel und das Taufbecken, alles aus dem 17. Jahrhundert.

 

Öffnungszeiten

Die Moisburger Kirche öffnet Ihre Türen im Rahmen der „offenen Kirche“ in den Monaten April bis Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr und in den Wintermonaten zu Gottesdiensten und Veranstaltungen.

Kirchenführung

Haben Sie Interesse an einer Kirchenführung, dann wenden Sie sich bitte an Frau Margarete Otten, Tel.: 0 41 65 / 65 75 oder Frau Anke Voth, Tel.: 0 41 65 / 61 17 oder das Pfarrbüro unter der Telefonnummer 04165 / 66 35 .

Karte mit Angeboten in der Nähe

Karte wird geladen - bitte warten...

Feldsteinkirche Moisburg: 53.404223, 9.702001

In der Nähe:

Naturschutz-Informationshaus Fischbeker Heide

Schönes altes Fachwerkgebäude mit Reetdach und geöffnetem Dielentor

Gehen Sie auf eine Erlebnisreise durch die Tier- und Pflanzenwelt der Heide!


Archäologischer Wanderpfad Fischbeker Heide

Rekonstruierter Baumsarg aus einem bronzezeitlichen Grabhügel

Auf diesem Wanderpfad können Sie die Jahrtausende Schritt für Schritt durchlaufen.


Wildpark Schwarze Berge

Zwei braune Bären spielen im Wasser

„Das tierische Ausflugsziel im Süden Hamburgs!“ In dem 50 ha großen, idyllischen Park erwarten Sie über 1.000 Tiere.


Wildpark-Restaurant

Der Haupteingang zwischen rosa blühenden Bäumen und vielen grünen Büschen

Das Wildpark-Restaurant in Rosengarten-Vahrendorf liegt inmitten des Regionalparks Rosengarten.


Wildpark-Camping Schwarze Berge

Eine Familie sitzt vor einem Wohnmobil und trinkt Café und 2 Kinder spielen auf dem Rasen

„Das tierische Ausflugsziel im Süden Hamburgs!“ In dem 50 ha großen, idyllischen Park erwarten Sie über 1.000 Tiere.


Freilichtmuseum am Kiekeberg

Haupthaus und Eingangsbereich des Freilichtmuseums am Kiekeberg

Im Freilichtmuseum am Kiekeberg wird die Geschichte der Lüneburger Heide und der Winsener Marsch lebendig.