Gemeinde Neu Wulmstorf


mit den Ortsteilen Rübke, Wulmstorf, Daerstorf, Elstorf, Schwiederstorf, Ardestorf, Ohlenbüttel, Rade und Mienenbüttel.

Link zur Webseite

URL-Symbol öffnet die Internetseite www.neu-wulmstorf.de in einem neuen Fenster

www.neu-wulmstorf.de

Die Gemeinde liegt nahe Hamburg, dem Alten Land, der Lüneburger Heide und der Harburger Berge. Sie ist damit idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die unmittelbare und weitere Umgebung. Aber auch in Neu Wulmstorf selbst gibt es einiges zu entdecken.

Alte Kirche aus vielen unterschiedlichen Steinen gemauert
Luftaufnahme von der Gemeinde Neu Wulmstorf
Viele Bäume stehen dicht an dicht in einem Wald

Auf Spurensuche
Begeben Sie sich zum Beispiel auf die Spuren von Karl dem Großen. Südöstlich des Ortsteils Schwiederstorf liegt der mächtige Findling Karlstein im Schatten des Buchenwaldes. Der Legende nach stammen die Einkerbungen im Granitstein vom Schwert des Frankenkönigs und seinem Pferd.

Sichtbare Spuren hinterließ auch die Besiedelung des Gemeindegebietes in der Bronzezeit. Davon zeugen noch heute die Grabhügel am Wegesrand zwischen Wulmstorf, Daerstorf und Ketzendorf.

Spuren militärischer Nutzung sind im ehemaligen Standortübungsgelände in der Wulmstorfer Heide zu finden. Im Zuge eines Naturschutzprojektes wurde dort ein weitläufiges Heidegebiet rekultiviert. Erleben Sie dort eine abwechslungsreiche Landschaft aus Sandmagerrasen, Heideflächen, naturnahen Laubwäldern und Feuchtbiotopen.

Die Geschichte der Elstorfer Nicolai-Kirche geht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Ihr noch heute erhaltener hölzerner Glockenturm wurde im Jahr 1729 errichtet.

Anreise

Sie erreichen Neu Wulmstorf bequem von Hamburg aus mit der S-Bahnlinie 3. Mit dem Auto gelangen Sie von der A1 (Abfahrt Rade) über die B3 oder von der A7 (Abfahrt Heimfeld) über die B73 in die Gemeinde.